Aktuell

Bewerbungen für einen Freiwilligendienst im sfd - Impfungen gegen Covid - 19 ab 1.8.2022

Mar. 2022

Beachte bitte unbedingt, dass ab 1.8.2022 alle unsere Freiwilligen, die einen Freiwilligendienst bei uns beginnen gegen Covid-19 geimpft sein müssen.
Für euch bedeutet das, das ihr geboostert sein müsst (also 3. Impfungen erhalten haben müsst). Nur dies gewährt nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen den besten Schutz.

Der sfd Bremen schließt sich damit den Empfehlungen seines paritätischen Trägerverbandes und anderer größerer Organisationen (z.B. Bundesverband der Lebenshilfe) an.

Ein Freiwilligendienst ist eine Form des Engagements für die Gesellschaft.
Bei uns arbeitest du überwiegend mit sog. vulnerablen Gruppen zusammen. Da diese sich entweder nicht selber schützen können oder besonders anfällig für eine Erkrankung mit Covid-19 sind (alte und behinderte Menschen), ist es wichtig, dass du mit einer Impfung zum Schutz dieser Menschen beiträgst.

Ein Freiwilligendienst bedeutet weiterhin, dass unterschiedlichste Menschen sich in unseren Seminaren begegnen. Nicht online sondern analog. Diese Seminare sind wichtiger Bestandteil eines Freiwilligendienstes. Damit wir dies weiterhin in der gewohnten Qualität gewährleisten können, hat die Sicherheit aller Beteiligten, ihrer Angehörigen und ihrer Einsatzstellen oberste Priorität. Nach aktuellem wissenschaftlichen Stand schützt eine Impfung nicht nur dich, sondern auch andere.

Als letzten Punkt weisen wir dich auf deine eigene Gesundheit hin, für die wir als Träger Sorge tragen. Nach wie vor gibt es schwere Krankheitsverläufe mit Covid-19 und die Folgen von Long Covid führen zu erheblichen Einschränkungen der Lebensqualität.

zurück