Pressespiegel

sfd und Freiwilligendienste in der Presse

Eine Verpflichtung zum Engagement unterläuft dessen Wert

Weserkurier 09.10.2018

Wir kennen die Diskussion um eine Wiedereinführung der Wehrpflicht als klassisches Sommerloch-Thema. In diesem Jahr aber lief die Debatte anders. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte seine Forderung nach der Einführung eines sozialen Pflichtdienstes vor kurzem bestärkt: Ein verpflichtendes Soziales Jahr soll eine Möglichkeit sein, „den Zusammenhalt in der Gesellschaft zwischen den Generationen zu stärken“. …(+)

Jugendliche am Start

Weserkurier 21.09.2018

Das Freiwillige Jahr hat für 250 junge Menschen in Bremen begonnen. Am Donnerstag kamen sie in der St.-Ansgarii-Kirche zur ersten „Dienstbesprechung“ zusammen. …(+)

Für sie war es ein gutes Jahr

Weserkurier 09.08.2018

Vanessa Rövekamp will auch weiterhin bei der Lebenshilfe arbeiten

„Hallo“ sagt die ältere Frau, blickt kurz von ihrem Teller auf, lächelt und isst weiter. Es geht locker zu im großen Haus an der Straße Langenfeld. Dort betreut die „Lebenshilfe Bremen“ 15 Menschen mit Behinderungen, die allein nicht mehr zurechtkommen. Seit rund zwölf Monaten kümmert sich auch Vanessa Rövekamp …(+)

Nach dem Abi beim AWI forschen

Nordsee-Zeitung 02.08.2018

Freiwilliges Ökologisches Jahr in Bremen beliebt - ab September werden 50 statt 40 Plätze angeboten

Von Artenschutz bis Tiefseeforschung: junge Menschen aus Deutschland bewerben sich jedes Jahr für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in Bremerhaven und Bremen. …(+)

Jugendliche aus Minsk entdecken Bremen

Stadtteilkurier 11.06.2018

Gäste des Sozialen Friedensdienstes sammeln in zahlreiche Einrichtungen Anregungen für ihr Heimatland

Interessante Einblicke erhielten 15 Jugendliche aus Minsk in Weißrussland, die jetzt Bremen besuchten. Dabei wurden neben vielen Unterschieden auch Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Weißrussen deutlich. Bereits seit 1994 organisiert der Soziale Friedensdienst (SFD) in Bremen Begegnungen mit Weißrussland. …(+)

Pionier in der Kita

epd 05.06.2018

Geistig behinderte Jugendliche im Freiwilligendienst

Am liebsten wollen die Kinder sofort ins Bällebad springen. Doch vor dem Spaß stehen die Spielregeln. “Schubsen geht gar nicht, hauen auch nicht. Sonst gehen wir zurück in den Gruppenraum”, sagt Gian Luca Kahle mit fester Stimme. Dann taucht er zusammen mit drei Jungs in die bunten Kugeln, die schon bald durch den Raum fliegen. Die Kinder der Kindertagesstätte der evangelischen Martin-Luther-Gemeinde in Bremen-Findorff quieken um die Wette. “Ich bin hier der Spielbeauftragte”, sagt Gian Luca Kahle, “ich passe auf”. …(+)

Auf Großvaters Spuren

Weser-Report 23.4.2018

Tag der Würdigung. Warum Canan Vensky einen Freiwilliges Jahr absolviert.

“Ich war schon immer am Theater interessiert”, sagt die 20-jährige Canan Vensky. “Es übt auf mich eine große Faszination aus.” …(+)

Eine glückliche Fügung

Weserkurier - Wümmezeitung 28.02.2018

Was tun nach dem Abi? Nora Heine hat sich für ein Frewilliges Soziales Jahr in einer Kita in Borgfeld entschieden und es nicht bereut.

 …(+)

Ein wichtiges Bindeglied

Weserkurier Stadtteilkurier Nord-Ost 12.02.2018

Afghanin Freshta Sadeqpoor engagiert sich freiwillig

Freshta Sadeqpoor weiß, wie es ist, neu in Deutschland zu sein. Und genau das macht ihre Mitarbeit für das Team des Sozialen Friedendienstes (sfd) so wertvoll. Die Afghanin fungiert als Bindeglied zwischen Geflüchteten, die sich integrieren wollen, und Paten, die ihnen dabei helfen möchten. …(+)

Lara ist ein Schatz für uns

Bremer Kirchenzeitung 23.12.2017

Eine junge Syrerin macht ein Freiwilliges Jahr in der Waller Kirchengemeinde

Lachen, herzliche Umarmungen wie unter alten Freunden und ein großes Hallo für jeden, der in den Raum kommt: Lara fühlt sich sichtlich wohl in der Seniorengruppe, die sich jeden Mittwochmittag zum gemeinsamen Kochen, Essen und anschließendem Sitztanz trifft.
Man ist per Du mit der jungen Frau aus Syrien mit dem offenen Lachen, die immer wieder Mittelpunkt des Gespräches ist. Für fünf Monate macht Lara ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Waller Kirchengemeinde …(+)

Zu wenig geredet?

Syker Kreiszeitung 11.11.2017

Autor Zorn führt den sachlichen Diskurs vor

Vielleicht ist das das Problem: Wir alle haben zu wenig mit Rechten geredet. Und während die Rechten gelernt haben, sich „weichgespült und weiß gewaschen“ auszudrücken, …(+)

Die Suche noch nicht aufgeben

Weserreport 23.08.2017

Es gibt diverse freie Stellen für Studium, Ausbildung und Freiwilligendienste in Bremen

Ein freiwilliges Jahr im sozialen Bereich, zulassungsfreie Studiengänge, unbesetzte Ausbildungsstellen: Wer für das kommende Jahr noch keine Beschäftigung hat, sollte die Suche nicht aufgeben. …(+)

Kulturschock Freiheit

taz Bremen 06.06.2017

AUSTAUSCH Auf Einladung des Sozialen Friedensdienstes erlebt eine Gruppe Studierender aus Minsk die Bremer Freiheit und fragt sich, warum es bei ihnen so anders sein muss

Entgeistert starren die jungen Menschen der Austauschgruppe den Rektor der Oberschule Findorff an. Gerade hat er ihnen eröffnet, dass, wer gegen die Schulregeln verstößt, sich bei ihm seine Strafe teilweise selbst aussuchen kann – die Palette reicht vom Laubfegen auf dem Pausenhof bis zum Schulflure streichen. Bedingung: Die Zusatzaufgabe muss dem Gemeinwohl der Schule nützen. …(+)

Soziales Engagement und harte Arbeit

Weserkurier 10.05.2017

Pauline Carus macht in der Werkstatt Bremen ein Freiwilliges Soziales Jahr - und lernt viel über sich selbst

“Ich muss immer genau gucken, ob das ordentlich ist und ganz genau zusammenpasst”, sagt Thomas gewissenhaft. Er ist dabei Spannbänder von Autotanks zu überprüfen. Jeweils drei davon packt er zusammen in eine Kiste. …(+)

Junge Talente auf der Bühne

Weserkurier Stadtteilausgabe Nordost 16.03.2017

Im Bürgerhaus Weserterrassen startet mit „Wuzzup Weser?“ eine neue Veranstaltungsreihe

So viele spannende Interessen, so viele unterschiedliche Hobbys: Sie alle zusammenzubringen, daraus hat Susanna Schütte ihr Projekt gemacht. Geboren war „Wuzzup Weser?“, …(+)

Der Freiwilligendienst ist ein Katalysator

Weserkurier 18.01.2017

Cornelius Peltz-Förster über seine Arbeit mit Jugendlichen und die Prävention gegen Extremismus

Herr Peltz-Förster, Sie begleiten pro Jahr etwa 40 junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst. Heute planen viele Jugendliche ihre Karriere schon in der Schule. Auf das Abitur folgt das Studium mit klarem Fokus auf den Berufseinstieg. Ist da so ein Jahr Freiwilligendienst überhaupt noch zeitgemäß? …(+)

Seheingeschränkter Deutscher über Minsk

citydog.by/Minsk Mai 2016

Seheingeschränkter Deutscher über Minsk: “Ich kam der Arbeiterin der Metro auffällig vor - ich habe zu lange in meinem Rucksack gekramt”. In Minsk ist es nicht schrecklich.
Der seheingeschränkte Paul und sein Freund Aljoscha, die aus Bremen durch ein Jugendaustausch nach Minsk gekommen sind, erzählen uns, was sie über Minsk denken. (…) …(+)

Ein großes Plus und ein kleines Minus

Weserkurier 01.07.2016

Mit seiner Kurzform hat sich der Bundesfreiwilligendienst keinen Gefallen getan. Nach den Zivis kamen die Bufdis, das liegt nahe, aber auch verdächtig nahe an Gruftis und ist mithin nicht sonderlich attraktiv. Fünf Jahre nachdem der Bundesfreiwilligendienst ermöglicht wurde, ist daran nichts …(+)

Jugendfreiwilligendienste stärken ein demokratisches Miteinander

Weserkurier 07.05.2016

Wissenschaftliche Studien belegen, dass einige zentrale Faktoren rechtsextreme und menschenfeindliche Denk- und Handlungsmuster bei jungen Menschen befördern. Dazu gehören geringe Chancen auf Zugehörigkeit …(+)

Hilfe kommt - aber nicht für alle

Weserkurier 12.02.2016

Bundesfreiwillige sollen in Schulen die Arbeit mit Flüchtlingskindern unterstützen/ Es fehlt an Mitteln

Monatlich etwa 500 Euro pro Monat trennen die Grundschule an der Stichnathstraße in Kattenturm von der dringend benötigten Unterstützung im Schulalltag. 500 Euro - etwa soviel kostet ein Bundesfreiwillger, ein sogenannter Bufdi, eine Einsatzstelle im Monat. …(+)

Lotta Schröder: Die Zeitschenkerin

Horner Magazin November-Dezember 2015

Heutzutage muss alles schnell gehen, möglichst zeitsparend. DSL 50000 verspricht maximale Geschwindigkeit im Internet, beim Speed-Dating lernt man seinen Partner in fünf Minuten kennen und das Abi kann in 12 Jahren gemacht werden. Stopp. Mit 17 oder 18 Jahren, vielleicht sogar noch früher, die Schule fertig haben – ist das nicht ein wenig zu schnell? …(+)

Aktiver Einblick in die Stadtteilpolitik

Weserkurier Stadtteilausgabe 27.08.2015

Hastedterin beginnt im September ihr Freiwilliges soziales Jahr im Ortsamt Vahr/Schwachhausen

Das Abitur in der Tasche – und dann? Viele junge Menschen stehen vor dieser Frage. Sabrina Muminovic hat bereits Antworten gefunden. Nach den Abiprüfungen nimmt sie nur eine kurze Verschnaufpause, im September …(+)

Die große Bremer Freiheit

Weserkurier 29.06.2015

Junge Gäste aus Weißrussland wünschen sich ähnliche Möglichkeiten in ihrer Heimat

Plakate übereinander geklebt, halb abgerissen. Dazwischen Graffiti, nicht die kunstvolle Sorte, sondern eher die Schmierereien kaum zu entziffern …(+)

Freiwilligendienste verbessern

Weserkurier Stadtteilausgabe West 16.04.2015

Diskussion für Jugendliche

Mit einem Hauch von experimentellem Charakter veranstaltet der Soziale Friedensdienst (Sfd) ein Diskussionstreffen für seine Freiwilligen am Donnerstag, 16. April, von 9 bis 16 Uhr in der Jugendkirche, Seewenjestraße 98 A. … …(+)

Als Berichterstatter in den Krieg

Osterholzer Kreisblatt 23.03.2015

Journalist Andreas Zumach gewährt FSJlern im Tagungshaus Bredbeck Einblicke in seinen Berufsalltag

Dass Bremer Absolventen eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) eine Workshopwoche zu diversen Aspekten politischer Bildung im Tagungshaus Bredbeck absolvieren, ist an und für sich keine Besonderheit. Mit Andreas Zumach konnte Andreas Rheinländer vom sozialen Friedensdienst in diesem Jahr jedoch ein journalistisches Schwergewicht …(+)

"Ich will Brücken bauen"

tina 18.03.2015

Simone Peschka (54) ist unsere tina-Frau der Woche

Die Bremerin findet, dass Menschen mit geistiger Behinderung nicht ignoriert werden sollten. Sie trifft sich regelmäßig mit der 27-jährigen Janine …(+)

Tipps vom Ex-Zivi Jens Böhrnsen

Weserkurier 04.03.2015

Bürgermeister würdigt in der Oberen Rathaushalle freiwilliges Engagement junger Bremer

Sie sind jung, offen und packen an: Rund 700 Bremer Jugendliche engagieren sich nach ihrem Schulabschluss in Kindergärten, Sportvereinen, in der Behindertenhilfe, in Kulturorganisationen, Umwelteinrichtungen oder auf Tierfarmen. Am Dienstag würdigte Bürgermeister Jens Böhrnsen im Rathaus das Engagement der jungen Freiwilligen. …(+)

Als Mensch immens fortentwickelt

Weserkurier Stadtteilkurier 19.02.2015

Freiwilligendienstler berichten der Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler von ihren Erfahrungen

Rund ein Dutzend junger Freiwilligendienstler traf die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD), Obfrau im Bundestagsausschuß für Bürgerschaftliches Engagement, zum Perspektivenwechsel. In den Räumen des Sozialen Friedensdienstes berichteten die jungen Leute von ihren Erfahrungen …(+)

Engagement kennt kein Alterslimit

Weserkurier 24.01.2015

Zwei Bremer über ihre Erfahrungen im Bundesfreiwilligendienst für Menschen über 27 Jahre

Der Soziale Friedensdienst (SFD) feiert ein kleines Jubiläum: Bremens größter Träger im Bundesfreiwilligendienst (BFD) verzeichnet mit Ole Henke den 50. Freiwilligen im Programm 27+. Es gibt diverse Gründe, warum sich Menschen im seit 2011 bestehenden BFD für über 27-Jährige engagieren. Simone Peschka, die erste Bremer Freiwillige im SFD …(+)

Sozial, ökologisch, kulturell oder politisch...

Mix 01/2015

Manche machen es, um sich nach der Schule vor Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums zu orientieren, andere sehen darin schon bewusst eine Stufe für das Erklimmen der beruflichen Leiter. Die Rede ist von Freiwilligendiensten. …(+)

Ein Ehrentag für junge Helfer

Weserkurier 16.05.2014

Rund 600 Gäste feiern den „Tag der Freiwilligen“ im Kulturzentrum Schlachthof

Rund 600 junge Erwachsene, die derzeit in Bremen ein Freiwilliges Jahr im sozialen, ökologischen, sportlichen oder kulturellen Bereich absolvieren, trafen sich gestern im Kulturzentrum Schlachthof. Gemeinsam feierten sie dort den achten Bremer „Tag der Freiwilligen“. Bürgermeister Jens Böhrnsen dankte den Anwesenden für ihr großes Engagement. …(+)

Sächsisch klingt anfangs nicht wie Deutsch

Weser-Kurier 06.03.2014

Bei “Kulturschock” erzählen junge Ausländer in der Jugendkirche von ihren Deutschland-Erfahrungen

Kulturschock beim Umzug vom Land in die Stadt oder von Korea nach Deutschland. Wenn die Erwartungen nicht mit den Tatsachen übereinstimmen, verwirrt das. Für eine Benefizveranstaltung zugunsten von Refugio brachten junge Frauen und Männer im Freiwilligen Kulturellen oder Politischen Jahr beim Sozialen Friedensdienst Bremen Einblicke in kulturelle Schockerlebnisse auf die Bühne der Jugendkirche in der Seewenjestraße. …(+)

Mit über 50 Jahren ein "Bufdi"

Weser-Kurier 13.07.2013

Zunehmend Ältere nutzen Angebote für den Bundesfreiwilligendienst/ Auch Teilzeitarbeit möglich

Was den Zivildienst ersetzen sollte, spricht nicht nur junge Menschen an. Den 2011 eingeführten Bundesfreiwilligendienst übernehmen heute viele 30, 40 und auch 50 Jahre alte Menschen. Anstelle von Jugendlichen arbeiten viele Erwachsene als sogenannte Bufdis in Pflegeheimen, Kliniken und Wohngruppen. …(+)

Die meisten profitieren von diesem Jahr

Weser-Kurier, 30.06.2013

Cornelius Peltz-Förster vom Verein Sozialer Friedensdienst über den Einsatz persönlicher Assistenten

Seit zwei Jahren gibt es den Bundeswehrersatzdienst nicht mehr. An seine Stelle sind die freiwilligen sozialen Dienste getreten. Früher hießen die Jugendlichen, die einen solchen Dienst absolvierten, „Zivis“, heute „persönliche Assistenten“. …(+)

Gute Vorbereitung auf Beruf und Studium

Weser-Kurier 14.06.2013

Zehn Jahre Sozialer Freiwilligendienst in der Kultur: Jugendliche präsentieren sich im Kriminaltheater

Freiwilligendienste werden bei jungen Menschen immer beliebter. Der Soziale Friedensdienst Bremen (SFD) hat für seine Plätze im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) Kultur oder Politik rund 30 Stellen pro Jahr. Die Warteliste ist lang. …(+)

So viele Freiwillige wie noch nie

Weser-Kurier 16.04.2013

Im Rathaus stellen junge Menschen ihre Beweggründe für ihr gesellschaftliches Engagement vor

Beim „Tag der Freiwilligen“ trafen sich gestern zahlreiche junge Erwachsene, die derzeit in Bremen ein freiwilliges Jahr absolvieren. Nie war die Zahl der Engagierten so hoch wie im Moment, sagen Experten. …(+)

Veranstaltungs-Management als Lernprozess

Weser-Kurier 11.03.2013

Jugendliche im Freiwilligendienst organisieren Diskussion mit Bernhard Docke und Freerk Huisken über das Lager Guantanamo

Im Gemeindehaus von St. Ansgarii in Schwachhausen diskutierten Jugendliche mit Experten über das umstrittene US-Gefangenenlager Guantanamo und Amerikas Krieg gegen den Terror. Organisiert wurde die Veranstaltung von Jugendlichen im Freiwilligendienst. …(+)


Ältere Artikel in unserem Presse-Archiv…