Veranstaltungen

rund um den sfd

Achtung Pubertät! - Was ist bloß mit unseren Jugendlichen los?

18.05.2021 / 16:00 Uhr / Video-Konferenz

Diese Veranstaltung richtet sich an alle Anleiter* innen von Freiwilligen im FSJ/BFD/FÖJ und FKJ.
Die Veransatltung ist kostenlos.
Peter Köster ist Fach- und Seminarleiter am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) in Köln, daneben Vater dreier Kinder und Rinderzüchter.
Er referiert deutschlandweit über die Hirnaktivitäten in der Pubertät (Pubertät, das sei hier angemerkt geht weiter über das Alter von 16 Jahren hinaus!):
Wussten Sie z. B., dass bei pubertierenden Jugendlichen die Fähigkeit zur Bewertung von Emotionen um 20 % sinkt?
Kurzweilig erklärt er, was mit unseren Jugendlichen los ist und liefert eine natürliche Erklärung für die manchmal nicht nachvollziehbaren Verhaltens- und Handlungsweisen der Jugendlichen beim Übergang von der Kindheit zum Erwachsensein. Dabei bindet Herr Köster seine Zuhörer*innen ein und lässt uns konkrete Erlebnisse aus dem Einsatzstellen-Alltag mit den Jugendlichen durch wissenschaftliche Erkenntnisse besser nachvollziehen.

Mit ihm erkennt man schmunzelnd, dass unsere Freiwilligen liebenswerte Geschöpfe sind, die beim „Umbau des Gehirns“ eigentlich nur individuell begleitet, gefordert und gefördert werden wollen. Bei Interesse bitte eine E-Mail an sfd@sfd-bremen.de. Stichwort “Pubertät” und wir schicken Ihnen den Link zur Video-Konferenz.

Peter Köster

"GEGEN MEIN GEWISSEN"

24.03.2021 / 19:00 Uhr / Zoom

Die Zeichnerin und Autorin Hannah Brinkmann hat eine Graphic Novel über einen Kriegsdienstverweigerer verfasst, und damit auch über die Geschichte ihrer eigenen Familie.
“Gegen mein Gewissen” erzählt von ihrem Onkels, dem überzeugten Pazifisten Hermann Brinkmann, der 1973 eingezogen wurde. Sein Versuch, sich gegen den Einberufungsbefehl zu wehren, war vergeblich.
Hermann Brinkmann musste zur Bundeswehr. Während der Grundausbildung nahm er sich das Leben. Sein Schicksal machte in den Siebzigerjahren bundesweit Schlagzeilen.

Am Mittwoch, den 24. März, wird Hannah ihr Buch bei uns vorstellen, Bilder zeigen und aus “Gegen mein Gewissen” lesen. Los geht’s um 19 Uhr, unter Corona-Bedingungen nach wie vor auf Zoom.

Wir freuen uns darüber sehr, einmal weil ihr Buch uns sehr beeindruckt hat. Und zum anderen, weil die Gründungsgeschichte und die ersten Jahre des sfd mit der Kriegsdienstverweigerung eng verbunden sind. Der Soziale Friedensdienst Bremen (sfd) hat seit seiner Gründung 1971 und bis zur Abschaffung der Wehrpflicht Kriegsdienstverweigerern einen Ersatzdienst ermöglicht. In der Vereinsgeschichte finden sich viele Berührungspunkte mit der Biographie Hermann Brinkmanns. So spielt in “Gegen mein Gewissen” Ulrich Finckh, Bremer Pastor und Gründer des sfd, eine Rolle.

Die Teilnahme an der Buchvorstellung ist kostenlos. Wer dabei sein möchte, kann eine Mail an info@sfd-bremen.de schicken und bekommt dann den Zoom-Link zugesandt.

Gegen mein Gewissen

Informationsveranstaltung für alle - Schule aus, und was dann?!

23.03.2021 / 16:30 Uhr

Am 23.03.2021 und am 20.4.2021 veranstaltet der sfd Bremen um 16.30 Uhr einen Info-Nachmittag zum FSJ, FÖJ und Bundesfreiwilligendienst per Zoom.

Im August bzw. im September startet das neue Freiwilligenjahr. Jugendliche, die sich einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes verschaffen möchten, können sich am 23. März und am 20. April 2021 informieren.

In Zeiten der Corona-Krise ist Engagement wichtiger denn je. Es sind Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ), im FSJ-Kultur und im Bundesfreiwilligendienst ab 1. August bzw. ab 1. September 2021 frei. Der sfd ist der größte Freiwilligendienstträger in Bremen und vermittelt Stellen u.a. in Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinde, auf Tierfarmen, in der Arbeit mit beeinträchtigten Menschen, im Klimaschutz, in Kulturzentren, Theatern, Seniorenstiften und Gewerkschaften.

Aufgrund der Corona-Krise findet die Veranstaltung online per Zoom statt. Interessierte können sich im Vorfeld im sfd Bremen anmelden (info@sfd-bremen.de - 0421-168670-0 - oder per WhatsApp: 0176-69873424).

Infoveranstaltung 2021

Europa erleben - ein Jahr ins Ausland

11.03.2021 / 15:00 Uhr

Mit dem Europäischen Freiwilligendienst (seit einem Jahr European Solidarity Corps, kurz ESC) bietet der sfd bremen e.V. ein langjährig bewährtes Programm an, dass euch viele tolle Erfahrungen in einem anderen europäischen Land ermöglicht. Neben dem Leben in einer anderen Kultur, arbeitest du hier in einem interessanten kulturellen, sozialen oder ökologischen Projekt deiner Wahl mit.
Wer mehr darüber erfahren möchte, ist herzlich zu unserer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 11.03.2021 eingeladen. Aufgrund der Corona-Auflagen wird diese Veranstaltung per Zoom stattfinden.
Bitte meldet euch daher bei Regina Munzel über munzel@sfd-bremen.de an.
Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr.

Europa

Raus von Zuhaus. Info-Veranstaltung zum EFD/ESC.

27.01.2021 / 15:00 Uhr

Mit dem Europäischen Freiwilligendienst (seit einem Jahr European Solidarity Corps, kurz ESC) bietet der sfd bremen e.V. ein langjährig bewährtes Programm an, dass euch viele tolle Erfahrungen in einem anderen europäischen Land ermöglicht. Neben dem Leben in einer anderen Kultur, arbeitest du hier in einem interessanten kulturellen, sozialen oder ökologischen Projekt deiner Wahl mit.
Wer mehr darüber erfahren möchte, ist herzlich zu unserer Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 27.01.2021 eingeladen. Aufgrund der Corona-Auflagen wird diese Veranstaltung per Zoom stattfinden.
Bitte meldet euch daher bei Regina Munzel über munzel@sfd-bremen.de an.
Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr.

EFD-2

Kampf für Menschenrechte: Der gewaltfreie Protest in Belarus

17.12.2020 / 16:00 Uhr / zoom-Veranstaltung

Vortrag und Diskussion mit Olga Karatch (Bürgerrechtsnetzwerk Nash Dom, Minsk) und Dr. Ute Finckh-Krämer (Bund für Soziale Verteidigung, Berlin), Dr. Jan-Philipp Wölbern (Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin), Jørgen Johansen (Herausgeber der Resistance Studies, Sparsnäs/Schweden)
Die Situation in Weißrussland spitzt sich immer weiter zu. Die Repression ist massiv, an einigen Tagen wurden Hunderte friedlich Protestierende verhaftet und in der Haft teilweise schwer misshandelt. Manche Aktivist*innen verschwinden. Die friedlichen Proteste haben bisher drei Todesopfer gefordert. Mitte November wurde bekannt, dass ein Demonstrant offenbar von weißrussischen Sicherheitskräften totgeprügelt worden ist.

Der Mut und die Aktivitäten der weißrussischen Protestbewegung scheinen trotzdem ungebrochen. Die gewaltfreien Proteste gegen Präsident Alexander Lukaschenko und die Forderungen nach Neuwahlen werden nicht leiser. Der bewusst gewaltfreie Charakter dieser Proteste wird in westlichen Medien aber bislang nur selten thematisiert.

Die weißrussische Journalistin und Aktivistin Olga Karatch ist Gründerin der Initiative Nash Dom („Unser Haus“). Sie wird über die Ziele und Mittel der Protestbewegung und die Situation in Weißrussland berichten.

Nash Dom ist eine soziale Kampagne, die derzeit mehr als 23 Freiwilligengruppen in verschiedenen belarussischen Städten koordiniert. Ziel ist es, die Gesellschaft gewaltfrei zu verändern und den Einfluss der Bürgerinnen und Bürger auf die Entscheidungsprozesse der Regierung zu vergrößern. 2019 hat Olga Karatch den Friedenspreis „Friedensarbeit an der Basis“ der Bremer Stiftung die schwelle erhalten.

Mit Olga Karatch diskutieren Dr. Ute Finckh-Krämer (Bund für Soziale Verteidigung, Bremen), Dr. Jan-Philipp Wölbern (Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin) und Jørgen Johansen (Herausgeber der Zeitschrift Resistance Studies, Sparsnäs/Schweden). Dr. Ute Finck-Krämer wird über die Forderungen der Protestierenden an die EU und über mögliche Reaktionen von Seiten der EU sprechen. Dr. Jan-Philipp Wölbern wird die Rolle beleuchten, die Russland im Zusammenhang mit Weißrussland spielt. Und der Konfliktforscher Jørgen Johansen nimmt den dezidiert gewaltfreien Charakter der Protestbewegung in den Blick. Eine Veranstaltung von Bund für Soziale Verteidigung, Gewaltfrei handeln e.V., sfd Bremen e.V. und der Stiftung die schwelle.

Donnerstag, 17. Dezember 2020 16.00 Uhr mit deutsch-englischer Übersetzung

Online-Veranstaltung

Wir bitten um Anmeldung unter info@sfd-bremen.de – angemeldete Teilnehmer*innen bekommen den Zoom-Einladungslink zugeschickt)

We stand By You

Fernweh trotz Corona? Info-Veranstaltung zum EFD/ ESC

16.11.2020 / 16:00 Uhr / sfd Bremen, Dammweg 18 - 20, 28211 Bremen

Mit dem Europäischen Freiwilligendienst (seit einem Jahr European Solidarity Corps, kurz ESC) bietet der sfd bremen e.V. ein langjährig bewährtes Programm an, dass euch viele tolle Erfahrungen in einem anderen europäischen Land ermöglicht. Neben dem Leben in einer anderen Kultur, arbeitest du hier in einem interessanten kulturellen, sozialen oder ökologischen Projekt deiner Wahl mit.
Wer mehr darüber erfahren möchte, ist herzlich zu unserer Informationsveranstaltung am Montag, den 16.11.2020 eingeladen. Aufgrund der Corona-Auflagen wird diese Veranstaltung per Zoom stattfinden.
Bitte meldet euch daher bei Regina Munzel über munzel@sfd-bremen.de an.
Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr.

Raus von zu Haus

Bremer Jugend Goes Europe

11.05.2020 / 17:00 Uhr

Du möchtest dich für ein soziales und solidarisches Europa engagieren? Hier in Bremen oder als FreiwilligeR im Ausland?

Informiere dich bei unserem Online-Event (mit anschließender Diskussion) zu dem Förderprogramm Europäisches Solidaritätskorps (ESK)! Die Zielgruppe sind junge Menschen bis 30 Jahre sowie MultiplikatorInnen im Raum Bremen.

Meldet euch über das Formular für die Veranstaltung bis __08.05.__kostenfrei an. Wir freuen uns jedoch auch über spontane Besucher_innen unserer Veranstaltung!

PROGRAMM

Ab 16.45 Uhr Check-In
17.00 Begrüßung und Einführung
17.10 Solidaritätsprojekte in Bremen
17.25 Freiwilligendienst im europäischen Ausland
17.40 Als Europäische(r) Freiwillige(r) in Bremen
17.55 Abschluss
PAUSE

18.15 Fragen und Antworten zum Europäischen Solidaritätskorps: Du willst selbst einen Freiwilligendienst im europäischen Ausland machen? Du hast eine Idee für ein Solidaritätsprojekt? Ihr möchtet in eurer Einrichtung eine(n) europäische(n) Freiwillige(n) aufnehmen? Oder…? Wir beantworten eure Fragen rund um Projektanträge und Bewerbung.

PAUSE

19.00 Discussion Session with current and former European Solidarity Corps Volunteers (in English)

20.00 Ende

Veranstaltet wird das Event vom Bremer ESK-Netzwerk: Bremer Jugendring, Hans-Wendt-Stiftung, NaturKultur e.V., ServiceBureau Jugendinformation/Eurodesk Bremen, Shelter International e.V., Sozialer Friedensdienst e.V.

Europa goes Europe

Ältere Veranstaltungshinweise im Archiv…